Ein Kühlschrank ist in fast jedem Haushalt zu finden und übernimmt eine wichtige Funktion, denn dort wird eine Vielzahl an Lebensmittel aufbewahrt. Damit die Produkte möglichst lange halten, bedarf es der richtigen Organisation und Lagerung.

Durch eine gute Sortierung, haben Sie immer den richtigen Überblick und merken genau, wenn ein Produkt fehlt und nachgekauft werden muss. Wichtig ist dabei auch, das Haltbarkeitsdatum im Auge zu haben, denn schließlich sollen möglichst keine Lebensmittel weggeworfen werden. Dies schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel.

Unterschiedliche Temperaturbereiche

Ein Kühlschrank ist so aufgebaut, dass es im Inneren unterschiedliche Temperaturbereiche gibt, wo Lebensmittel gelagert werden sollen. Auch wenn moderne Gerät über eine recht gleichmäßige Kühlung verfügen, gibt es Unterschiede bei den Ebenen. Dadurch lassen sich Lebensmittel gezielt lagern, damit diese nicht unnötig schnell verderben. Außerdem sollte im Vorfeld beachtet werden, dass es bestimmte Nahrungsmittel gibt, die auf keinen Fall in einen Kühlschrank gehören.

Die oberste Ebene

Im oberen Bereich vom Kühlschrank herrscht eine Temperaturspanne von 5 bis 8 Grad. Hier sollten Sie keine schnell verderblichen Lebensmittel lagern. Eine Möglichkeit zu Lagerung ist zum Beispiel gebratenes Fleisch, Essen vom Vortag oder eine geöffnete Konserve. Aber auch Butter, Käse oder Marmelade kann in diesem Bereich gut gelagert werden. Der oberste Bereich im Kühlschrank ist der wärmste, daher sollte eine Lagerung entsprechend angepasst werden.

Die mittleren Fächer

Die Fächer in der Mitte vom Kühlschrank unterliegen einem Temperaturbereich von 4 bis 5 Grad. Diese Ebene eignet sich sehr gut für Milchprodukte, wie Joghurt, Quark, Milch oder Sahne. Dabei ist es egal ob die Produkte noch verschlossen sind oder schon angebrochen. Aber auch andere Lebensmittel, wie zum Beispiel Senf, Ketchup oder Dressings können hier optimal gelagert werden.

Der untere Bereich

Beim Kühlschrank einräumen hat der untere Bereich die niedrigsten Temperaturen, diese liegen zwischen 2 und 3 Grad. Daher sollten Sie vor allem Lebensmittel dort lagern, welche leicht verderblich sind. Dies sind zum Beispiel Fleisch, Wurst und auch Fisch. Auch Getränke lassen sich in diesem Bereich gut lagern und angenehm kühlen.

Fächer für das Gemüse

Viele Kühlschränke besitzen sogenannte „Gemüsefächer“, welche zur Lagerung dienen. Hierbei handelt es sich um einen Bereich mit einer Temperatur von etwa 8 Grad. Diese Fächer liegen ganz unten, dort herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit. Durch eine Abtrennung (meistens mit einer Glasplatte) ist dieser Bereich im Kühlschrank vom Rest isoliert. Dadurch haben Sie für Ihr Gemüse sehr gute Lagerbedingungen. Beim Kühlschrank einräumen, ist somit gewährleistet, dass Gemüse und Obst frisch und knackig bleibt.

Ordnung schaffen

Beim Kühlschrank einräumen sollten Sie einige Kriterien beachten, damit die Lebensmittel gut gelagert werden. Zunächst einmal ist es wichtig, den Kühlschrank nicht zu überladen, denn dadurch ist keine optimale Kühlung mehr möglich. Außerdem muss das Gerät sehr viel Energie aufbringen, um seine Kühlleistung zu erbringen. Dies hat dann negative Auswirkungen auf die Stromrechnung. Beim Kühlschrank einräumen ist es wichtig, die unterschiedlichen Temperaturbereiche im Auge zu behalten und die Produkte danach zu lagern. Lebensmittel, welche lange haltbar sind, sollten immer ganz nach hinten gestellt werden. Um bei Gemüse und Obst eine unangenehme Geruchsübertragung zu vermeiden, sollten (sofern vorhanden) unbedingt die Gemüsefächer genutzt werden.

Bewertung: 5 / 5. Bewertungen: 1

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Wir berichten auf diesem Blog über verschiedene Themen wie Kühlschränke und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem Artikel haben, kontaktieren Sie uns gerne!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here